C-Juniorinnen


C-Juniorinnen 2017/2018

 

Hier geht es zur aktuellen Opens external link in new windowTabelle der C-Juniorinnen.

 

18.10. 2017 SV Unterjesingen gegen TV Derendingen 5:0

eine recht einseitige Partie sahen die Zuschauer am Mittwoch Abend auf dem Kunstrasen des SV Unterjesingen. Die Gastgeber machten viel Druck und konnten schnell durch Franzi in der 2.Minute in Führung gehen. Sophia in der 10.Minute und Laura in der 13.Minute erhöhten auf 3:0. Danach schlich sich der Schlendrian bei den Wieswegkickerinnen ein. Chancen wurden leichtfertig vergeben und es wurde auch nicht mehr zielstrebig nach vorne gespielt. Auch gaben die Trainer den D-Juniorinnen sie Möglichkeit, Einsatzzeit bei den Größeren zu bekommen. Nach dem Pausentee war es wieder Sophia, die nach einer schönen Einzelaktion in Minute 38 den Ball im gegnerischen Gehäuse unterbrachte. Aber auch in der zweiten Halbzeit kam kein schönes Spiel zustande, so dass wieder eine Einzelaktion, dieses mal von Franzi, herhalten musste, um in der 50. Minute den 5:0 Endstand zu erzielen.

Es spielten: Anna, Alicia, Sophia, Laura, Annika, Emma, Franziska, Lotta, Svenja, Kjara, Dijana

07.10. 2017 TSV Sondelfingen - SV Unterjesingen 2:6

einen Blitzstart erwischten die in weiß gekleideten Spielerinnen des SV Unterjesingen. Bereits in der 2.Minute konnte Laura den sehenswerten Führungstreffer erzielen. Leider brachte dieser Treffer keine Ruhe in das Spiel unseres Teams. Fahrige Abspiele und eine gut eingestellte Heimmannschaft durchkreuzten immer wieder das Angriffsspiel. So dauerte es bis zur 28.Minute, ehe Sophia den zweiten Treffer schoss. Erst, als Sondelfingen den Anschlusstreffer machte, wachte die Mannschaft etwas auf. Binnen 7 Minuten konnten wir durch Alicia, nochmals Laura und Pamela auf 5:1 davon ziehen. Aber auch jetzt schlichen sich Fehler in der Hintermannschaft ein, die dann in der 56.Minute zum 2:5 führten. Kurz vor Schluss markierte dann Pamela mit ihrem zweiten Treffer an diesem Tag den 6:2 Endstand. Keine schöne Partie, die an diesem Tag durch die individuelle Klasse der Einzelspielerinnen zu unseren Gunsten entschieden wurde.

Es spielten: Mara, Alicia, Sophia, Laura, Annika, Pamela, Franziska, Lotta, Svenja, Kjara

Bilder vom Spiel in Sondelfingen

28.09.2017 SV Oberndorf gegen SV Unterjesingen 4:5

Nur einen Tag nach dem anstrengenden B-Juniorinnen-Pokalspiel in Ulm, bei dem einige der C-Juniorinnen zum Einsatz kamen, traten wir bei den sehr starken Spielerinnen des SV Oberndorf an. Ob es an den Strapazen des Vortages lag, dass wir bereits nach 8 Minuten mit 0:3 hinten lagen, oder andere Faktoren die Beine lähmten, ist nicht bekannt. Was aber bekannt ist, ist die Tatsache, dass wir uns im Anschluss immer mehr in das Spiel hinein kämpften und folgerichtig durch Tore von Alicia (13`), Pamela (25`) und Sophia (33`) das 3:3 Halbzeitergebnis schafften. Eine tolle kämpferische Leistung, die aber sofort nach dem Wiederanpfiff einen herben Dämpfer erfuhr, als wiederum die Gastgeberinnen einen tollen Start hinlegten und mit 4:3 in Führung gingen. Aber auch jetzt war die Moral noch intakt und wir konnten, obwohl die Beine immer schwerer wurden, noch einmal zulegen und Sophia schloss in der 55`und 57`Minute zwei tollen Einzelaktionen mit dem Ausgleich und dem Siegtreffer ab. Hut ab vor dieser tollen Mannschaftsleistung.

Es spielten: Anna, Mara, Alicia, Sophia, Laura, Annika, Pamela, Franziska, Esma, Svenja, Kjara

22.09.2017 SGM Dottingen/Rietheim/Auingen gegen SV Unterjesingen 0:14

Am Freitagabend bahnte sich der Tross aus Unterjesingen seinen Weg durch das staugeplagte Tübingen und Reutlingen auf die Alb nach Auingen. Mit reichlich Verspätung kam man endlich beim Gastgeber an und  konnte noch rechtzeitig zum Spielbeginn die Mannschaft auf den Platz schicken. Auf dem schwierigen Geläuf hatten die Wieswegkickerinnen Mühe, ein ordentliches Spiel auf zu ziehen, dennoch war es wiederum Laura, die durch eine Einzelleistung das 0:1 erzielen konnte. Aber es dauerte bis zur 21.Minute, ehe Selin das 2:0 machte. Das Spiel wurde mit zunehmender Spieldauer immer einseitiger, was auf der einen Seite damit zusammen hing, dass wir besser mit dem recht holprigen Platz zurecht kamen, auf der anderen Seite mit dem Schwinden der Kräfte der jungen Spielerinnen aus Auingen zusammen hing. So stand es zur Pause völlig verdient 0:6. Auch in der zweiten Hälfte ließ die Mannschaft aus Unterjesingen nicht locker und konnte noch einige sehenswerte Kombinationen abschließen. Bemerkenswert war noch, dass Selins kleine Schwester Esma auch in diesem Spiel traf.

Es spielten: Anna, Ivana, Alicia(1), Sophia (4), Laura (4), Selin (1), Pamela (2), Franziska (1), Esma (1), Svenja, Lotta

16.09.2017 SV Unterjesingen gegen TSV Lustnau 9:1

Zum ersten Punktspiel der neuen Runde erwartete der SV Unterjesingen den letztjährigen Bezirkspokalendspielgegner aus Lustnau. Nach der Vorbereitung im Trainingslager in Kirchenkirnberg war man sehr gespannt, wie sich die neu formierte Mannschaft zu Recht finden würde. Doch schon nach wenigen Minuten, als Neuzugang Laura innerhalb von 2 Minuten zweimal einnetzte, war klar, dass sich der Aufwand gelohnt hatte. Als nach 13 Minuten wiederum Laura traf, dachte man, dass das Spiel von alleine laufen würde. Doch ein Freistoß der Spielerinnen aus Lustnau, der zum zwischenzeitlichen 3:1 in die Maschen fiel, rüttelte das Team wieder auf und man kam noch vor der Pause durch Tore von Svenja (39`) und Alicia (45`) wieder auf den rechten Weg. Zur Halbzeitpause führte die Heimmannschaft mit 5:1. In der zweiten Hälfte wurde dann munter durchgewechselt, so dass die Spielerinnen auf vielen Positionen getestet werden konnten. Dennoch vergaß man auch das Tore schießen nicht und so konnten sich noch zweimal Alicia (45` und 63`), Pamela (47`) und Annika (54`) in die Torschützenliste eintragen.

 

Es spielten: Mara, Kjara, Alicia, Sophia, Laura, Annika, Pamela, Selin, Esma, Svenja, Lotta

 

 

Saison 2016/17

 

 

25.05. 2017 Bezirkspokalsieger

Bezirkspokalendspiel am 25.05.2017 des TSV Lustnau gegen den SV Unterjesingen 1:5

Einen Sahnetag erwischten die Juniorinnen des SV Unterjesingen beim Bezirkspokalfinale am Vatertag in Betzingen. Bei heißen Temperaturen ließen die Wieswegkickerinnen zu keiner Zeit des Spiels etwas anbrennen und haben verdient mit 5:1 den Bezirkspokal gewonnen. Bereits in der 6.Minute konnte Alicia Alber mit dem ersten ihrer insgesamt 4 Tore die Führung erzielen. Eine Schrecksekunde erlebten dann in der 10.Minute die Spielerinnen aus Lustnau, als ihre Spielführerin unglücklich über den Ball stolperte und verletzungsbedingt ausfiel. An dieser Stelle noch einmal gute Besserung von unserer Seite. Dennoch wurde weiter Fußball gespielt und es dauerte bis zur 34 Minute, ehe wieder Alicia Alber den verdienten Treffer zum 2:0 machte. In der Halbzeitansprache mahnten die Trainer das Team, jetzt nicht nachlässig zu werden, damit man das Spiel nicht noch spanend machen wollte. Doch spätestens mit ihrem dritten Treffer in der 58.Minute zum 3:0 machte Alicia Alber alles klar. Die Gegenwehr aus Lustnau war gebrochen und das 4:0 in der 67.Minute durch Alber und in der 69.Minute das 5:0 von Selin Özdemir waren die Folge.  Der Gegentreffer durch Alina Herkommer in der Nachspielzeit war nur noch Ergebniskorrektur. Somit konnte der 2.Platz im Vorjahr noch einmal getoppt werden und der Henkelpott wandert nach Unterjesingen. Ein grandioser Erfolg für das Team und den Verein.

Bilder vom Endspiel um den Bezirkspokal 2017

03.07. 2016 Turnier in Oberensingen

Es spielten: Ann-Sophie, Anna, Elena, Eva, Lea, Lotta, Nadine, Sophia, Tina

Bilder vom Turnier in Oberensingen

29.04.2016 TSV Lustnau gegen SV Unterjesingen 2:0

auch gegen Lustnau verschliefen wir den Beginn des Spieles. Bis sich unsere Mannschaft an dem Freitag Abend gefunden hatte, stand es schon 0:1 durch einen sehenswerten Freistoßtreffer der Gastgeberinnen. Durch ein größeres Engagement und einen höheren Einsatzwillen konnten wir ab der Mitte der ersten Hälfte das Spiel in unsere Hand zu bekommen. Leider führten die vorgetragenen Angriffe mangels Chancenauswertung oder unsauber zu Ende gespielten Situationen nicht zum gewünschten Erfolg. Auch die Halbzeitansprache des Trainerteams brachte keine erhebliche Verbesserung, im Gegenteil. Nach einem sauber zu Ende geführten Angriff der Gastgeberinnen konnte unsere Ann-Sophie im Tor nur noch den Ball aus dem Netz holen. Am Ende stand ein nicht unverdientes 2:0 gegen den TSV Lustnau, der immerhin Sieger in der Qualifikationsgruppe 1 und demnach Herbstmeister wurde.

Es spielten: Ann-Sophie, Fenja, Hanna, Anna, Tina, Sophia, Elena, Mara, Nathalie, Tabitha, Vanessa, Nadine, Alisa

Bilder vom Spiel gegen Lustnau

09.04.2016 SV Unterjesingen gegen TSV Sondelfingen 0:3

Die erste Partie in der Rückrunde startete denkbar ungünstig. Noch im Winterschlaf wurden wir in der ersten Minute von Kim Dietrich, der an diesem Tag überragenden Spielerin der Gästemannschaft, mit dem 0:1 bestraft. Eben diese Spielerin war es, die an diesem Tag den Unterschied machte. Obwohl sich eine sehr ausgeglichene Partie entwickelte, bei der es auf beiden Seiten Chancen gab, schaffte es Dietrich, den Ball 3 mal im Gehäuse des SV Unterjesingen unter zu bringen, während die Versuche der Offensivkräfte der Heimmannschaft entweder neben das Tor gingen, oder bei der gut aufgelegten Torspielerin des Gegners landete. Jetzt gilt es unter der Woche, die Chancenauswertung zu verbessern und beim nächsten Spiel mindesten den selben Einsatz zu zeigen.

Es spielten: Ann-Sophie, Fenja, Hanna, Anna, Tina, Sophia, Elena, Lea, Kim, Franzi, Lotte, Lotta, Vanessa

Bilder vom Spiel gegen Sondelfingen

21.11.2015 SV Oberndorf gegen SV Unterjesingen 6:2

Zum Abschluss der englischen Woche  ging es zum ungeschlagenen Tabellenführer nach Oberndorf. Schnell wurde klar, warum der Gegner diese Position inne hat. Gute Einzelaktionen brachten unsere Abwehr immer wieder in Verlegenheit und wir konnten uns nur selten aus der Umklammerung befreien. Da einige Spielerinnen bereits ihr drittes Spiel in drei Tagen in den Beinen hatten, fehlte es auf unserer Seite an der nötigen Frische, um gegen diese Mannschaft bestehen zu können. Erst, als es Mitte der ersten Halbzeit 3:0 für Oberndorf stand, wachten wir auf und konnten durch sehenswerte Spielzüge überzeugen. Eben einen davon schloss Tina zum zwischenzeitlichen 3:1 ab. Doch die aufkeimende Hoffnung wurde durch Oberndorfs 4.Treffer vor der Halbzeit sofort wieder erstickt. Bemerkenswert war noch das Tor von Lea, die mit einem fulminanten Schuss aus der eigenen Hälfte in den Torwinkel auf sich aufmerksam machte. Trotz des 6:2 Endstandes können wir mit unserer Leistung im Großen und Ganzen sehr zufrieden sein. Jetzt heißt es nach der Winterpause ordentlich trainieren und vielleicht ist in der Rückrunde mehr drin, wenn es wieder gegen den SV Oberndorf geht.

Es spielten: Ann-Sophie; Hanna; Elena; Tina; Fenja; Lea; Mara; Anna; Kim

 

19.11.2015 FC Rottenburg gegen SV Unterjesingen 0:6

Das verlegte Spiel gegen den FC Rottenburg wurde am Donnerstag Abend nachgeholt. Aber anders, als in den Spielen zuvor, waren wir in der ersten Halbzeit hellwach. Bereits in der 3.Minute gingen wir nach schönen Kombinationen aus dem Mittelfeld heraus mit 1:0 in Führung. Torschützin war unsere Hanna, die einen Sahne Tag erwischte. Denn kaum eine Minute später vollendete sie einen Eckball von Lea zum 2:0. Doch Hanna war nicht die Einzige, die  einen Doppelpack schnürte. Tina (17. und 34.Minute) und auch Mara (25. und 27.Minute) trugen sich doppelt in die Torschützenliste ein. Nur der an diesem Tag gut aufgelegten Rottenburger Torspielerin war es zu verdanken, dass das Ergebnis schon in der Halbzeit höher ausgefallen ist. In der zweiten Halbzeit spielten unsere Juniorinnen dann nicht mehr so druckvoll nach vorne, so dass nur noch Elena zum 7:0 Endstand einnetzen konnte. Anzumerken sei an dieser Stelle noch der sehenswerte Lattentreffer von Vanessa und der an diesem Abend zweite Einsatz von Natalie im Tor, die ihre Sache sehr ordentlich gemacht hat. Ein rund um gelungener Abend.

Es spielten: Ann-Sophie; Hanna; Anna; Elena; Tina; Lea; Mara; Eva; Vanessa; Natalie  

 

10.11.2015 SV Unterjesingen gegen TV Derendingen 4:2

Zum Nachholspiel unter der Woche erwarteten wir den Tabellenletzten aus Derendingen. Doch schon im Hinspiel wurde deutlich, dass dieser Tabellenplatz nichts über die Qualität der Gegners aussagt. Eine gut organisierte und sehr gut eingestellte Mannschaft machte es unserem Team in der ersten Halbzeit sehr schwer, wenn man auch sagen muss, dass der Trainer einige Spielerinnen auf Positionen einsetzte, die für sie eher ungewohnt waren. Die zweite Halbzeit spielten die Spielerinnen dann wieder auf ihren angestammten Plätzen und so gingen wir sehr schnell nach Treffern von Lea (37.Min) und Mara (39.Min) mit 2:0 in Führung. Mehrerer Chancen auf unserer Seite blieben dann noch ungenutzt und im sicheren Glauben an den Sieg, schlichen sich wieder Unkonzentriertheiten ein, die die schnellen Spielerinnen aus Derendingen erst mit dem Anschlusstreffer in der 56. Minute und dann sogar mit dem Ausgleichstreffer in der 58.Minute bestraften. Dass wir dann aber sofort den Schalter wieder umlegen konnten, zeugt von einer tollen Moral in der Truppe. Mara zog nach einem tollen Sololauf einfach einmal mit links ab und der Ball rollte an der bis dahin sehr gut haltenden Torspielerin der Derendinger ins Tor. So viel zum Thema "mit links kann ich nicht schießen". Die Krönung war aber dann der Schlusspunkt der Partie, als sich unsere Tina ein Herz fasste und aus über 30 Metern ebenfalls mit links einfach einmal auf und ins Tor schoss. Fazit: man darf auch mit links aufs Tor schießen, im schlimmsten Fall geht er rein!

Es spielten: Tina; Ann-Sophie; Elena; Mara; Lea; Hanna; Tabitha; Anna; Natalie; Alisa; Fenja

 

24.10.2015 SV Unterjesingen gegen TSV Dettingen/Erms 6:5

Wie dem Endergebnis an zu sehen ist, bestimmten die Angriffsreihen an diesem Samstag das Spiel geschehen. Eklatantem Abwehrverhalten standen auf beiden Seiten überragende  Offensivaktionen gegenüber. Den Reigen eröffnete bereits in der 10.Minute die Nr.22 der Gäste. Diese Führung hielt aber nicht lange, denn schon 2 Minuten später netzte Lea zum ersten mal ein. Wiederum 2 Minuten später war es Elena, die uns zum ersten mal in Führung brachte. Wer nun meinte, dass Ruhe in unser Spiel kam, sah sich getäuscht. Haarsträubende Abwehrfehler ermöglichten es der Nr.25 in der 21. und 23 Minute, die Gäste wieder mit 2:3 Toren in Führung zu bringen. Doch auch diese Führung währte nicht lange. Die 4:3 Führung durch die Heimmannschaft markierten wiederum Lea (24.Min) und Elena (27.Min). In der 2.Halbzeit verhalf das Trainerteam der etwas verdutzen Natalie zu einem Einsatz als Torwart. Sie machte ihre Sache sehr ordentlich, was nicht anders zu erwarten war, da schon ihre Mutter das Tor des SV Unterjesingen hütete. In der zweiten Halbzeit gab es jeweils noch 2 Treffer auf jeder Seite zu bewundern. Für Dettingen traf die Nr.25 doppelt (40. und 55.Min) und für uns war Elena ebenfalls zweimal erfolgreich (42. und 63.Min). Als Fazit kann man sagen, dass die Abwehrleistung noch "etwas verbesserungswürdig" erscheint und wir in den nächsten Traningseinheiten versuchen werden, diese Tatsache zu ändern.

Es spielten: Tina, Anna, Ann-Sophie, Kim, Hanna, Elena, Lea, Alisa, Vanessa, Natalie und Fenja 

 

17.10.2015 SV Unterjesingen gegen SV Oberndorf 1:7

Nach dem wir bis dahin noch ungeschlagenen der Runde waren, nahmen wir uns heute gegen die technisch starke Mannschaft aus Oberndorf viel vor.

Gleich zu Beginn begann Oberndorf sehr druckvoll und kam gleich gefährlich vor unser Tor. Doch die Mannschaft hielt gut dagegen und nahm die Zweikämpfe beherzt an. In der 5. Minute glitt ein Schuss von Maike Salzmann unter unserer Torspielerin durch ins Tor. Doch unsere Mädels steckten das Gegentor schnell weg und kamen durch ein Tor von Mara bis zum derzeitigen Zeitpunkt zum verdienten Ausgleich. Die Mannschaft rund um Hanna kämpfte weiter und versuchte auch nach vorne zu spielen. 

Durch einen missglückten Abschlag konnte Lenja Kauz noch vor dem Halbzeitpfiff auf 2:1 erhöhen. 

Nach der Halbzeit erhöhte Oberndorf den Druck und und trat mit körperbetonteren Zweikämpfen auf. Man merkte sofort, dass wir mit dieser Spielweise nicht zurecht kamen und so konnte Laura Hopf auf 3:1 erhöhen. Die stark aufspielende Maike Salzmann schraubte Minuten später zum 4:1 das Ergebnis hoch, ehe Lena Bruckner zum 5:1 einschob.

Die Luft war nun raus und Oberndorf konnte frei aufspielen. So setzten Agnes Hoyer und wiederum Maike Salzmann mit ihrem 3. Tor den Schlusspunkt. 

Trotzdem lässt sich auf die erste Halbzeit aufbauen und wir werden versuchen genau da im nächsten Spiel anzusetzen.

Es spielten: Tina, Anna, Ann-Sophie, Kim, Hanna, Elena, Mara, Lotte, Vanessa, Natalie und Fenja 

 

13.10.2015 Pokalspiel Unterjesingen gegen Weiler 8:2

Schnell wurde ersichtlich, dass das heutige Viertelfinale im Bezirkspokal eine klare Sache werden würde. Die sehr junge Truppe aus Weiler (keine Spielerin des älteren Jahrgangs war dabei) wehrte sich zwar nach Kräften, konnte aber nur am Ende der ersten Hälfte mit spielen. Nachdem Hanna bereits in der 2.Minute den Torreigen nach einem Eckball von Lea eröffnete, konnten Elena (5.); Lea (8.) und wieder Elena (10.) unsere Mannschaft mit 4:0 in Führung bringen. Als dann Vanessa noch das 5:0 in der 25.Minute erzielte, schlichen sich auf unserer Seite einige Unkonzentriertheiten ein, so dass Weiler in der 26. und 29. jeweils zu schönen Treffern kam. Die Worte des Trainers in der Halbzeitansprache scheinen gefruchtet zu haben, denn die zweite Hälfte war nun wieder mit einigen schönen Spielzügen und auch Toren gespickt. Elena erzielte einen lupenreinen Hattrick (39.; 43; und 44.Minute) und wir konnten mit 8:2 Toren das Spiel für uns entscheiden. Somit steht der SV Unterjesingen verdient im Halbfinale des Bezirkspokals.  

Es spielten: Ann-Sophie; Vanessa; Natalie; Eva; Anna; Kim; Lea; Hanna; Tina; Elena; Lotte

 

03.10.2015 Unterjesingen gegen FC Rottenburg 12:0

Sehr zerfahren und unkonzentriert begannen wir das Spiel gegen den TV Rottenburg. Zwar konnte Mara uns in der 8.Spielminute mit 1:0 in Führung bringen, aber es dauerte bis Mitte der ersten Halbzeit, bis wir unsere Ordnung und unser System gefunden haben. Dann allerdings gab es kein Halten mehr. In der 26. Minute schoss Lea das 2:0, Tina mit einem Doppelschlag in der 28. und 30 Minute das 3 bzw. 4:0 und wiederum Lea das 5:0 in der 35 Minute, das auch den Halbzeitstand darstellte. Die weiteren Treffer erzielten Elena (42´; 50´; 54´), Lea (64´) und Tabi (57´). Den Schlusspunkt setzte mit einem beherzten Sprint unsere Hanna, die sich selber, aber auch die Mannschaft mit dem 12.Tor belohnte.

Es spielten: Ann-Sophie, Tina, Hanna, Anna, Elena, Mara, Fenja, Lea, Tabitha

 

26.09.2015 TV Derendingen gegen Unterjesingen 0:2

Auch im zweiten Spiel der noch jungen Runde taten wir uns schwer und kamen nur schleppend auf Touren. Auf dem Kunstrasen in Derendingen dauerte es nach zerfahrenem Spiel auf beiden Seiten bis zur 27. Minute, ehe Lea sich durchsetzen konnte und das 1:0 erzielte. Danach gab es auf beiden Seiten noch Chancen, die bis zur 54.Minute ungenutzt blieben. Auch hier war es wiederum Lea, die sich ein Herz nahm und ihre gute Leistung an diesem Tage mit dem Treffer zum 2:0 abschloss. Auch nach diesem eigentlich beruhigenden Ergebnis musste sich das Team aus Unterjesingen mächtig anstrengen, um den Sieg in den eigenen Händen zu halten, was sie aber grandios meisterten.

Es spielten: Tina, Hanna, Anna, Elena, Fenja, Lea, Tabitha, Eva, Kim

 

19.09.2015 TSV Dettingen/Erms gegen Unterjesingen 1:3

Zum Auftakt der neuen Runde durften wir nach Dettingen/Erms reisen. Nach einigen Unwägbarkeiten kamen wir auch mit etwas Verspätung in Dettingen an, was unsere Warmmachphase erheblich verkürzte. Diese Voraussetzung spiegelte sich auch im Spiel wieder. Kaum 5 Minuten nach dem Anpfiff stand es schon 0:1 aus unserer Sicht. Einer Unkonzentriertheit im Mittelfeld und fehlende Absprache in der Abwehr geschuldet. Im Laufe des Spieles konnten wir dann mehr und mehr das Ruder herum reißen und schafften nach eine schönen Kombination mit Ann-Sophie durch Elena in der 21.Minute den verdienten Ausgleich. Gerade einmal 7 Minuten später war es wieder Elena, die gut nachsetzte und den Ballgewinn mit einem sehenswerten Treffer krönte. Kaum war die zweite Halbzeit gestartet, fasste sich wiederum Elena ein Herz, erkämpfte sich im Mittelfeld den Ball und netzte zum 3:1 Endstand ein. Ein rundherum gelungener Einstand in die die neue Runde. So kann es weiter gehen.

Es spielten: Tina, Ann-Sophie, Hanna, Anna, Elena, Fenja, Eva, Mara B., Vanessa H., Kim